Lars Petterson zum neuen CEO ernannt

24.08.2015. Nexus verzeichnet einen Wechsel in seinem Top-Management. Der Aufsichtsrat des Unternehmens hat Lars Pettersson zum CEO ernannt. Pettersson wird seine neue Position zum 24. August 2015 antreten; zuvor war er Präsident und CEO von Bisnode.

Lars Pettersson hat über 25 Jahre Erfahrung als CEO in IT-Unternehmen sowie Firmen verwandter Branchen gesammelt und verfügt über umfangreiche Expertise insbesondere in der Akquise und Konsolidierung von Unternehmen in einem dynamischen Wachstumsumfeld. Vor seiner Tätigkeit als Präsident und CEO von Bisnode arbeitete Pettersson als Geschäftsführer von Atea Schweden. Zudem war er als Managing Director für die schwedischen IT-Unternehmen Martinsson und QD UMEÅ tätig.

Lars Pettersson wird seine neue Position zum 24. August antreten. Der jetzige CEO Peter Gille übernimmt Funktionen als strategischer Berater für Aufsichtsrat und CEO.

Nexus vollzog in den letzten sechs Jahren eine dynamische Entwicklung und hohe Wachstumsraten. Das Unternehmen konnte seinen Umsatz von 58 Millionen SEK (~ 6,8 Millionen US$) 2009 auf 300 Millionen SEK  (~ 35 Millionen US$) 2014 steigern. Für 2015 erwartet Nexus wieder eine gleichbleibend hohe Wachstumsrate. Diese stetige Entwicklung ist auf Akquisitionen ebenso wie auf organisches Wachstum zurückzuführen. Im gleichen Zeitraum hat Nexus umfangreiche Investitionen in die technologische Entwicklung fortschrittlicher Plattformen für digitale und physische Sicherheitssysteme getätigt.

„Wir stehen jetzt davor, unsere über die vergangenen sechs Jahre entwickelten hochmodernen Technologien und fundierte Expertise auf den Markt zu bringen“, kommentiert Michael Olsson, Vorsitzender von Nexus.

„Vor diesem Hintergrund ist Lars Pettersson mit seiner umfangreichen Erfahrung bei der Konsolidierung und im Bereich Geschäfts- und Marktentwicklung ein perfekter Kandidat.“

Pettersson wird sich in erster Linie für ein anhaltendes profitables Wachstum bei Nexus engagieren. Ein besonderer Schwerpunkt seiner Arbeit wird dabei in der Vermarktung technischer Plattformen in bestehenden und neuen Märkten liegen.

„Die Nachfrage von Kunden und Märkten nach Lösungen und Technologien von Nexus ist sehr groß, und ich sehe ein großes Potenzial für ein kontinuierliches Wachstum des Unternehmens“, bestätigt Pettersson. „Ich bedanke mich außerdem für die Möglichkeit, Anteilseigner von Nexus werden zu können“, schließt der neue CEO.

Published 24/8 2015

News and Blog