KuppingerCole empfiehlt die Nexus Dynamic Identity Platform

29.07.2015. Nexus, ein führender internationaler Anbieter von Sicherheitslösungen und -dienstleistungen, bietet mit seiner Nexus Dynamic Identity Platform eine hervorragende Lösung für jedes Unternehmen, das ein IAM-Projekt umsetzen möchte. Zu dieser Einschätzung gelangt das Analystenhaus KuppingerCole in einem aktuellen Report.

Die Geschäftswelt befindet sich in einem Umbruchprozess. Geschäftsmodelle und Technologien werden immer enger miteinander vernetzt, die Grenzen zwischen der physischen und der digitalen Welt verschwimmen. Um in diesem Umfeld wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen Firmen mit vielen externen Gruppen wie Kunden und Partnern interagieren und ihre Prozesse nach außen öffnen.

Damit dieser Austausch sicher und reibungslos stattfinden kann, benötigen alle Akteure – ganz gleich ob Personen, Geräte oder Services – eine Identität. Doch für eine echte Interoperabilität fehlen häufig noch einheitliche Standards. Die Folge sind Silolösungen und eine fortbestehende Trennung von physicher und digitaler Sicherheit. Die Nexus Dynamic Identity Platform bietet Unternehmen dagegen die Möglichkeit, sämtliche Identitäten und Berechtigungen zentral in einem System zu vereinen.

Eine starke IAM-Plattform für nahezu jede Organisation

Die Nexus Dynamic Identity Platform vereint die Module Identätsmanagement, Zutritts- und Authentifizierungsmanagement sowie Zertifikats- und Schlüsselmanagement in einer integrierten Plattform. Sie bildet damit die Grundlage für die sichere Verwaltung verschiedenster Identitäten und Berechtigungen, sowohl im physischen als auch im digitalen Umfeld. Die Plattform wurde dabei nach den folgenden Grundprinzipien entwickelt:

  • Ein ganzheitlicher Ansatz, der die Anforderungen von physischer und digitaler Sicherheit berücksichtigt,
  • eine modulare Architektur, die eine schrittweise Integration in bestehende IAM-Infrastrukturen sowie die graduelle Erweiterung um neue Services ermöglicht,
  • ein Cloud- und mandantenfähiges Design mit nahezu unbegrenzter Skalierbarkeit,
  • eine umfassende Unterstützung von Identitäts- und Sicherheitsstandards, Protokollen und Algorithmen, mit der Möglichkeit weitere einfach hinzuzufügen.

In seinem aktuellen Report1 bewertet KuppingerCole Nexus als „starken Kandidaten für nahezu jede Organisation, die ein Identity- und Access-Management-Projekt plant.“

„Mit seiner jahrzentelangen Erfahrung und seinem breiten Angebot an Beratungs- und Implemetierungsservices kann Nexus sowohl Kunden bedienen, die auf der Suche nach schlüsselfertigen Komplettlösungen sind, als auch solche, die ihre bestehenden Infrastrukturen langfristig weiterentwickeln wollen“, so Alexei Balaganski, Senior Analyst bei KuppingerCole.

„Wir freuen uns über die positive Bewertung unserer Plattform durch KuppingerCole“, sagt Jürgen König, Chief Marketing Officer von Nexus. „Sie bestätigt uns in unserem Streben, Unternehmen in Zeiten rasanter Digitalisierung die bestmögliche Sicherheit zu bieten. Ein ganzheitliches, zentral verwaltetes Identitäts- und Zutrittsmanagement bietet dafür eine ebenso flexible wie robuste Grundlage.“

Der vollständige Report ist als Download (kostenpflichtig) erhältlich: Executive View kostenpflichtig herunterzuladen.

Published 29/7 2015

News and Blog