Lars Pettersson, Chief Executive Officer

Eine ID für physischen Zugang und digitalen Zugriff

Nexus, führender internationaler Anbieter von IT-Sicherheitslösungen und -Dienstleistungen im Bereich Physical und Digital Access Management, bringt mit Nexus Smart ID eine neue Standard-Lösung auf dem Markt, mit der Unternehmen vertrauenswürdige Identitäten umfassend nutzen können: für die visuelle Identifikation und Zugangskontrolle, den sicheren Zugriff auf digitale Ressourcen und für den Einsatz digitaler Signaturen.

„Die besondere Stärke von Nexus ist, dass wir es Unternehmen ermöglichen, sichere Identitäten nicht nur zentral bereitzustellen und zu verwalten, sondern sie auch noch durchgängig einzusetzen“, erklärt Lars Pettersson, CEO von Nexus.

Kompatibel zu vielen Zutrittskontrollsystemen

Nexus Smart ID umfasst das Management multifunktionaler IDs über den gesamten Lebenszyklus sowie die Bereitstellung von Self-Services für die Ausweisverwaltung.
Die modulare und anpassbare Lösung ist kompatibel zu vielen Zutrittskontrollsystemen.

Ein „One-Stop-Shop“ für sichere digitale Identitäten

Optional erhältlich mit Nexus Smart ID ist eine Authentifizierungslösung, die verschiedene Authentifizierungsmethoden bereithält, die je nach benötigtem Sicherheitslevel eingesetzt werden können.

„Die Grenzen zwischen der digitalen und der physischen Welt verschwimmen zusehends. Unternehmen setzen vermehrt auf sichere digitale Identitäten, um sowohl den Zutritt zu Gebäuden als auch den Zugriff auf digitale Ressourcen zu ermöglichen“, erklärt Pettersson.

Digitale Identitäten umfassend und durchgängig nutzen

„Mit Nexus Smart ID können Unternehmen vertrauenswürdige Identitäten durchgängig nutzen, sowohl auf mobilen Endgeräten als auch auf Identitätsträgern wie Smartcards oder virtuellen Smartcards. Um dies zu ermöglichen, haben wir unsere Technologien und unser Know-how im Bereich Identity and Access Management in Smart ID zusammengeführt“, fasst Pettersson zusammen.

Published 4/10 2017

News and Blog