Nexus Smart ID – Multifunktionale IDs für physischen Zugang und digitalen Zugriff

Heute packen Unternehmen in Sachen Identität alles auf eine multifunktionale ID-Karte – von der visuellen Identifikation, der starken Authentifizierung, der physischen Zugangskontrolle, der digitalen Zugriffskontrolle, dem Einsatz digitaler Signaturen, dem Bezahlen bis hin zum Follow-Me-Druck. Die Voraussetzung dafür sind vertrauenswürdige Identitäten.

Mit der Lösung von Nexus können Unternehmen digitale Identitäten umfassend nutzen. Die Lösung umfasst das Management multifunktionaler IDs über den gesamten Lebenszyklus sowie die Bereitstellung von Self-Services für die Ausweisverwaltung.

Eine Identität für alle(s)

Die Grenzen zwischen der digitalen und der physischen Welt verschwimmen. Unternehmen setzen zusehends auf sichere digitale Identitäten, um sowohl den Zutritt zu Gebäuden als auch den Zugriff auf digitale Ressourcen zu ermöglichen. Mit der Lösung von Nexus können Unternehmen vertrauenswürdige Identitäten durchgängig nutzen, sowohl auf mobilen Endgeräten als auch auf Identitätsträgern wie Smartcards oder virtuellen Smartcards.

Kompatibel zu vielen Zutrittskontrollsystemen

Die modulare und anpassbare Lösung ist kompatibel zu vielen Zutrittskontrollsystemen und ermöglicht außerdem die Nutzung verschiedener Authentifizierungsmethoden, je nach benötigtem Sicherheitslevel. Ebenso vorhanden sind Funktionen für den Einsatz digitaler Signaturen sowie die Unterstützung verschiedener Kartenleser.

Zentrale Plattform für verschiedene PACS-Systeme

Mit der Lösung von Nexus können vorhandene Systeme für die Zutrittskontrolle auf einer zentralen Plattform zusammengeführt werden. Dies ermöglicht die zentrale Verwaltung digitaler und physischer Identitäten über den gesamten Lebenszyklus. Auf diese Weise lassen sich Prozesse und Abläufe vereinfachen und bestehende Systeme funktional erweitern.

News and Blog

Optimales Zertifikat-Lebenszyklusmanagement für IoT-Geräte

Blog

PKI-Zertifikate (PKI – Public Key Infrastructure) eignen sich ideal, um im Internet der Dinge (IoT) eine sichere Kommunikation, Zugangskontrolle und das Signieren von Code zu ermöglichen. Die Prozesse für das Zertifikat-Lebenszyklusmanagement müssen jedoch sorgfältig geplant werden. In diesem Text erklärt der PKI-Experte Tamás Horváth, wie Sie diese Prozesse für bestmögliche Sicherheit und Effizienz gestalten können.

Mehr lesen »
eIDAS_Gotland

Region Gotland nutzt das Nexus-Loginportal für die Anbindung an eIDAS

News

Die Region Gotland mit fast 60.000 Einwohnern ist die erste schwedische Gemeinde, die über eine voll funktionsfähige Verbindung mit dem schwedischen eIDAS-Knoten Sweden Connect verfügt. Nach der eIDAS-Verordnung müssen ab dem 29. September 2018 alle schwedischen Behörden mit elektronischen Vertrauensdiensten die Möglichkeit bieten, sich mit einer „Foreign eID“ anzumelden. „Mit dem Nexus Hybrid Access Gateway (HAG) Portal können alle EU-Bürger ein EU-zugelassenes Login erhalten“, sagt Jan Broman, IT-Stratege in der Region Gotland.

Mehr lesen »