Kommen Ihnen diese Herausforderungen bekannt vor?

Die Sicherung von Arbeitsplatzgeräten stellt viele Unternehmen vor Probleme.

Die Herausforderungen:

  • Automatisierung statt manueller Prozesse, um das Ablaufen von Zertifikaten zu verhindern.
  • Ausschluss von nicht autorisierten Geräten aus dem Netzwerk.
  • Gewährleistung von Compliance und Datenschutz.
  • Reduzierung des Risikos von Serviceunterbrechungen aufgrund abgelaufener Zertifikate.
  • Erstellung von Bestandslisten mit bekannten Geräten im Netzwerk.

MEHR ERFAHREN

 

 

 

Wie funktioniert es?

Mit Smart ID Workplace IoT automatisieren Sie die unternehmensweite Ausstellung von Zertifikaten sowohl für Domain-Endpoints wie beispielsweise Rechner und Server als auch für Non-Domain-Endpoints wie beispielsweise DevOps-Server, mobile Geräte und Netzwerkgeräte. Die Lösung unterstützt die Unternehmens-IT bei der Verwaltung und Automatisierung des gesamten Lebenszyklus ihrer internen und externen PKI-basierten Zertifikate.

Im Gegensatz zu proprietären Lösungen setzt Nexus auf offene Standards wie SCEP, EST und ACME zur Unterstützung von Edge-Geräten.

Sichere Kommunikation und verschlüsselter Datenverkehr spielen in Großunternehmen eine entscheidende Rolle, deshalb bietet Nexus flexible Implementierungsmodelle, beispielsweise die Wahl zwischen einer Datacenter- oder Hybrid-Lösung. Wir sind uns der potenziellen Sicherheitskonflikte voll bewusst und bieten deshalb Wahlfreiheit.

Nexus löst die Komplexität auf und sorgt dafür, dass Sie die Kontrolle über den Lebenszyklus aller digitalen Identitäten in einem zentralen System mithilfe von Self-Service-Funktionen und automatisierten Prozessen behalten.

Die wichtigsten Funktionen von Smart ID Workplace:

  • Manuelle oder batchgesteuerte Geräteregistrierung mit Verbindung zum Active Directory oder ITSM (beispielsweise ServiceNow) und mit optionalen Genehmigungsschritten für die Nachverfolgbarkeit.
  • Automatische Registrierung und Verlängerung von Zertifikaten mittels verschiedener Profile und Templates wie ACME, SCEP, WinEP, EST und Intune sowie durch manuelle Prozesse als Fallback-Lösung. Automatische Registrierung und Verlängerung von Zertifikaten mittels verschiedener Profile und Templates wie ACME, SCEP, WinEP, EST und Intune sowie durch manuelle Prozesse als Fallback-Lösung.
  • Überwachung ausgegebener und ablaufender Zertifikate, fehlgeschlagener Anmeldungen, Deaktivierungen und Widerrufe.
  • Änderungen des Gerätebesitzers.
  • Integration von öffentlich vertrauenswürdigen Zertifizierungsinstanzen (CAs) verschiedener anderer Anbieter. .
  • Objekt-Protokollierung und -Reporting für Auditierungs- und Compliance-Zwecke.

MEHR ERFAHREN

 

 

 

82%

der Unternehmen hatten Systemausfälle aufgrund des unvorhergesehenen Ablaufs von Zertifikaten.

100%

„No-Code“-Automatisierung von Zertifikaten

0 min

Serviceunterbrechung aufgrund abgelaufener Zertifikate

Warum Nexus

Die Nexus Plattform für Identitäten am Arbeitsplatz bietet folgende Vorteile:

Automatisierung

Wahrung lückenloser Sicherheit durch Automatisierung aller kritischen identitäts- und zertifikatsbasierten Prozesse. 

Zukunftssicherheit

Support für alle Ihre Geräte dank offener Standards und Protokolle und Unterstützung vertrauenswürdiger Identitäten durch interne oder öffentliche PKI.

Compliance

Gewährleistet die Einhaltung lokaler und globaler Vorschriften durch unkompliziertes Management, Rückverfolgbarkeit und automatisierte Prozesse.

Möchten Sie mehr über unsere Services erfahren?

KOSTENLOSE DEMO BUCHEN