Nexus PRIME für Verwaltungen und Behörden

Warum Nexus PRIME so erfolgreich in schwedischen Verwaltungen ist

Es gibt viele Lösungen für das Identity und Access Management (IAM). Aber nur wenige, die sowohl die physische als auch die digitale Welt abdecken. „Unsere Lösung bietet viele durchgängige Funktionen und erfüllt daher die Anforderungen der Verwaltungen“, erklärt Malin Ridelius.

Die schwedischen Verwaltungen brauchen Zutrittskontrollen für die unterschiedlichsten Gebäude. Verschiedene Personengruppen, wie Angestellte oder Bürger, müssen diese Gebäude betreten können.

„Viele Verwaltungen setzen verschiedene Zutrittskontrollsysteme (PACS) unterschiedlicher Hersteller für die Zutrittskontrolle ein. Zusätzlich sind noch verschiedene Ausweiskarten und ein HR-System im Einsatz. Oft sollen manuelle Abläufe und Prozesse sicherstellen, dass nur berechtigte Personen die Gebäude betreten können“, so Ridelius weiter.

Neben der physischen Zutrittskontrolle müssen noch Lösungen für den sicheren Zugriff auf digitale Ressourcen wie die Arbeitsrechner verwaltet werden. Kein Wunder, dass vielen Verwaltungen ein umfassender Überblick über die Berechtigungen fehlt.

„Ausweiskarten gehen verloren und Mitarbeiter kommen und gehen. Ohne ein zentrales System ist es schwierig sicherzustellen, dass Identitäten und Berechtigungen auch der Realität entsprechen“, erklärt Ridelius.

Die Lösung: Zentrales IAM-System

Deshalb lohnt es sich, ein zentrales IAM-System einzuführen. Ein solches System kann die vorhandenen Systeme zusammenführen.

„Das IAM-System kann mehrere Schritte automatisch abarbeiten. Zum Beispiel kann es benötigte Informationen aus dem HR-System abrufen. Berechtigungen werden dem Anwenderprofil vergeben. Die Zutrittskontrollsysteme werden ebenfalls automatisch mit aktuellen Daten versorgt.“

Ein weiterer Vorteil des IAM-Systems: Werden sämtliche Prozesse für die Bereitstellung, Änderung und Widerrufung von Identitäten in einem zentralen System durchgeführt, dann sind sie transparent und überprüfbar.

Sofort einsetzbare Best-Practice-Module

Nachvollziehbarkeit und Überprüfbarkeit sind die wesentlichen Forderungen der EU- Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) und anderer gesetzlicher Vorgaben.

„Gerade Verwaltungen haben ganz bestimmte Anforderungen an ein IAM-System. Sie benötigen Ausweise mit Lichtbild für die visuelle Identifizierung oder Smartcards für die sichere Anmeldung an Computer oder an Systeme mit sensiblen Informationen. Für sie ist es besonders wichtig, sich für eine umfassende und zukunftssichere Lösung zu entscheiden.“

Mit Nexus PRIME treffen Verwaltungen eine gute Wahl. Nexus PRIME bietet vorgefertigte Best-Practice-Module, um zum Beispiel Ausweiskarten oder Smartcards zu erstellen und zu verwalten. Das IAM-System ermöglicht die Verwaltung von Berechtigungen und Ausweisen über den gesamten Lebenszyklus. Anpassungen und Änderungen können schnell umgesetzt werden.

„Besonders die Self-Service-Funktionen von PRIME machen Verwaltungen das Leben leichter. Denn damit können Mitarbeiter und Bürger Ersatzausweise oder sogar elektronische Identitäten selbst beantragen. Das spart Zeit und Geld“, fasst Malin Ridelius zusammen.

Published 24/4 2017

News and Blog