IT departments - Nexus Group

Diese Probleme müssen IT-Abteilungen im Jahr 2018 lösen

Bis vor einigen Jahren noch standen die folgenden Faktoren im Fokus der IT-Abteilungen: die Quote der erledigten Helpdesk-Tickets, die Kosten pro Ticket und die Zufriedenheit der Benutzer.

Diese Aspekte sind zwar immer noch wichtig, aber moderne IT-Abteilungen stehen vor zahlreichen neuen Herausforderungen. IT-Manager sollen nicht nur die Anforderungen von Anwendern auf kosteneffiziente Weise erfüllen und den erfolgreichen Rollout neuer Technologien im gesamten Unternehmen durchführen, sie sollen auch Geschäftsprozesse optimieren sowie das Unternehmen sicherer und profitabler machen.

Zu den Aufgaben von IT-Managern gehört es, betriebliche Abläufe durch neue Systeme und Software zu optimieren, die Sicherheit mit effektiven Updates und neuen Authentifizierungstechniken zu verbessern und sowie durch neue Funktionen Wettbewerbsvorteile zu sichern.

Diese gängigen Probleme müssen IT-Abteilungen lösen, um die hohen Erwartungen im Jahr 2018 zu erfüllen:

Strategisch handeln und Helpdesk-Anforderungen erfüllen

Die technologischen Anforderungen in nahezu jeder Branche ändern sich kontinuierlich, deshalb müssen die IT-Verantwortlichen immer auf dem neuesten Stand sein, was potenzielle Stärken und Schwächen von bestehenden und neuen Anwendungen als auch Systemem betrifft. Nur so können sie über die die passenden Technologie-Upgrades und den richtigen Zeitpunkt für einen Rollout entscheiden. Ob cloud-basierte Services, die Verbesserung von Datenmanagement und Data Mining oder Einführung von KI-Systemen – IT-Abteilungen müssen nicht nur die täglichen Probleme von Anwendern lösen, sondern auch strategisch denken, um Abläufe zu optimieren und ihr Management zu beraten. Im Jahr 2021 werden laut Gartner 40 Prozent der IT-Mitarbeiter mehrere Funktionen innehaben, von denen die meisten einen Business-Bezug haben. Zeitmanagement wird so immer mehr zu einem wichtigen Thema für IT-Mitarbeiter.


Möchten Sie mehr über die aktuellen Herausforderungen für IT-Abteilungen erfahren? Lesen Sie mehr dazu in unserem E-Book: IT-Sicherheit im Jahr 2018 – Daten und Fakten


Sicherheitsrisiken

Die IT-Sicherheitsbedrohungen nehmen weiter zu und umfassen Hacker, die versuchen, Websites und Intranets zum Absturz zu bringen, Ransomware zu verteilen, die zahlreiche Systeme lahmlegen kann, auch Betrüger, die versuchen, auf Accounts zuzugreifen und Identitäten zu stehlen. Zu den weiteren Gefahren gehören nicht autorisierte Downloads aus der Cloud über Schatten-IT-Systeme sowie verärgerte Anwender, die versuchen, Systeme außer Betrieb zu setzen oder auf sensible Unternehmensinformationen abzugreifen. Die Implementierung narrensicherer Systeme, um sicherzustellen, dass Benutzer die Regeln einhalten sowie Systeme überwacht und geschützt werden, wird immer komplexer.

Qualifizierte Helpdesk-Mitarbeiter fehlen

Es wird zunehmend schwieriger, Fachleute mit qualifizierten technischen Kenntnissen und der richtigen Einstellung für die IT-Abteilung zu finden. Der Berufsverband für Informationssicherheit ISACA geht davon aus, dass allein im Bereich der IT-Sicherheit bis 2019 zwei Millionen Fachkräfte weltweit fehlen werden.

Mobilität und Sicherheit der Anwender gewährleisten

Mobilität ist eine Grundvoraussetzung, um die Produktivität von Anwendern zu steigern und ihre Zufriedenheit durch mehr Flexibilität am Arbeitsplatz zu erhöhen. Es ist wichtig, dass sie auch unterwegs auf das Unternehmensnetzwerk, Back-Office-Systeme, Dokumente und Unternehmensanwendungen zugreifen können. Doch das ist mit Risiken verbunden. IT-Abteilungen müssen sicherstellen, dass die Systeme, mit denen Benutzer arbeiten, über die erforderlichen Sicherheitsfunktionen – z. B. die Zwei-Faktor-Authentifizierung – verfügen, um das Unternehmensnetzwerk zu schützen.

Benutzer ignorieren die Vorgaben der IT-Abteilung

Schatten-IT ist ein echtes Problem für IT-Abteilungen. Der unbefugte Zugriff von Benutzern auf Cloud-Services außerhalb des Unternehmens macht das Netzwerk anfälliger für Probleme der Datensicherheit. Schatten-IT wird laut Gartner bald mehr als 30 Prozent des gesamten IT-Betriebs ausmachen. Es gibt noch weitere Bereiche, die IT-Manager berücksichtigen sollten, wie z. B. den Zugriff auf Unternehmenssysteme über private Systeme von Mitarbeitern oder die Nutzung von sozialen Netzwerken auf unternehmenseigenen Systemen. IT-Abteilungen sollten die Entwicklung von Anleitungen und Richtlinien zur Bewältigung dieser potenziellen Risiken unterstützen. Einige Unternehmen nutzen die Flexibilität von so genannten BYOD-Arbeitsplätzen (BYOD – Bring Your Own Device). Doch während die Anwender diesen Trend gerne annehmen, müssen IT-Mitarbeiter die Nutzung dieser Systeme absichern und dafür sorgen, dass sie mit dem Netzwerk und den Anwendungen des Unternehmens kompatibel sind. Zu den Aufgaben der IT-Abteilungen gehört es heute auch, ein Gleichgewicht zwischen Flexibilität und Kontrolle zu schaffen und die unternehmenseigenen Systeme für die Anwender attraktiver zu machen.

New call-to-action

Published 4/5 2018

News and Blog